Westfälische Wilhelms-Universität: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Studierendenschaft)
(Studierendenschaft)
Zeile 28: Zeile 28:
 
==Studierendenschaft==
 
==Studierendenschaft==
  
Die Studierenden der Universität bilden die Studierendenschaft. Diese ist als Teilkörperschaft öffentlichen Rechts verfasst. Die Studierenden eines Faches bilden eine Fachschaft und wählen Fachschaftsvertretung und mittelbar [http://www.fachschaften.ms Fachschaftsräte]. Alle Studierenden wählen das [http://www.stupa.ms Studierendenparlament] (Abkürzung StuPa, oder SP), dieses dann den allgemeinen Studierendenausschuss [http://www.asta.ms AStA].
+
Die Studierenden der Universität bilden die Studierendenschaft. Diese ist als Teilkörperschaft öffentlichen Rechts verfasst. Die Studierenden eines Faches bilden eine Fachschaft und wählen Fachschaftsvertretung und mittelbar [http://www.fachschaften.ms Fachschaftsräte]. Alle Studierenden wählen das [http://www.stupa.ms Studierendenparlament] (Abkürzung StuPa, oder SP), dieses dann den allgemeinen Studierendenausschuss, den [http://www.asta.ms AStA].
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 1. Juli 2008, 21:38 Uhr

Die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) ist mit knapp 40.000 Studierenden eine der größten Hochschulen Deutschlands und für Münsters Wirtschaft und Kultur ein prägender Faktor. Gegründet wurde die Universität im Jahr 1780.

Fachbereiche

Die WWU gliedert sich in 15 Fachbereiche.

Die Fachbereich 6 bis 9 bilden die Philosophische Fakultät.

Die Fachbereiche 10 bis 14 bilden die Mathematische-Naturwissenschaftliche Fakultät.

Studierendenschaft

Die Studierenden der Universität bilden die Studierendenschaft. Diese ist als Teilkörperschaft öffentlichen Rechts verfasst. Die Studierenden eines Faches bilden eine Fachschaft und wählen Fachschaftsvertretung und mittelbar Fachschaftsräte. Alle Studierenden wählen das Studierendenparlament (Abkürzung StuPa, oder SP), dieses dann den allgemeinen Studierendenausschuss, den AStA.

Weblinks

Westfälische Wilhelms-Universität