Bahlmannstraße

Aus MünsterWiki
Version vom 21. Juni 2019, 08:00 Uhr von Keeano (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Die Bahlmannstraße führt von der Langemarckstraße zur Robert-Blum-Straße und ist 1951 entstanden.

Die Straße liegt im "Neuen Dichterviertel".

Es gibt in Münster insgesamt 15 Straßen, die nach Historikern und Heimatforschern benannt sind. Es sind die Straßen: Adolf-Risse-Weg, Adolf-Wentrup-Weg, Bahlmannstraße, Eugen-Müller-Straße, Geisbergweg, Kerßenbrockstraße, Nieberdingstraße, Niesertstraße, Philippistraße, Schulteweg, Tegederstraße, Tibusstraße, Westhoffstraße, Zumbuschstraße.

Name

Sie ist nach dem Bibliothekar Prof. Dr. Paul Bahlmann (1857-1937) benannt, der vor allem durch seine große Sammlung an münsterschen Liedern und Sprichwörtern in plattdeutscher Sprache bekannt wurde.

Dr. phil. Paul Bahlmann, *19.04.1857 in Neustadt in Oberschlesien, †15.09.1937 in Münster, Professor für Westfälische Kultur-, Literatur- und Provinzialgeschichte, Universitätsoberbibliothekar. Er machte sich vor allem durch seine Sammlung münsterscher Lieder und Sprichwörter in plattdeutscher Sprache (1896) einen Namen.

Sein Grab befindet sich auf dem Zentralfriedhof, Bereich Kirchengemeinde St. Josef, Neuer Teil, Feld A.

Postleitzahlen

48147

Hausnummern

4 Altbausanierung MiB Michael Bezler / Nordpark Immobilien / P.A.M. & Fliesen GmbH

14 Werbeagentur Flora & Schmidt

Weblinks