Autobahn A1

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bundesautobahn 1 (Abkürzung: BAB 1) – Kurzform: Autobahn 1 (Abkürzung: A1) – ist eine deutsche Bundesautobahn, die von Heiligenhafen an der Ostsee nach Saarbrücken führt. Mit einer Länge von 749 Kilometern ist sie nach der Bundesautobahn 7 und der Bundesautobahn 3 die drittlängste Autobahn in Deutschland. Die A1 hat in Münster zwei Abfahrten und ist die wichtigste überregionale Verkehrsanbindung ins Ruhrgebiet und nach Hamburg.

Der Streckenabschnitt zwischen Hamburg und Heiligenhafen wird auch als Vogelfluglinie bezeichnet, von Lübeck bis ins Ruhrgebiet auch als Hansalinie. Vom Autobahnkreuz Köln-West bis zum Autobahndreieck Vulkaneifel ist der Name Eifelautobahn verbreitet.

Ihre Nummer trägt die A1 seit Einführung des heutigen Nummernsystems 1975; in dem zuvor entworfenen, dann nicht eingeführten Nummerierungssystem war diese prestigeträchtige Nummer der heutigen A 24 zwischen Berlin und Hamburg zugedacht gewesen.[1]

Siehe auch

Literatur

  • Alfred Lambeck: Die bergisch-märkische Autobahn Leverkusen–Kamen 1948–1958. Sutton, Erfurt 2008, ISBN 978-3-86680-268-1

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel 1 Bundesautobahn 1 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Wikipediaartikel steht unter der „Creative Commons Attribution/Share Alike“. In der Wikipedia ist eine 1&action=history Liste der Autoren verfügbar.