Hauptseite

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 3.782 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Vereins Bürgernetz - büne e.V.


Eingeschränkte Schreibrechte

Leider sahen wir uns wegen der Spam-Flut im MünsterWiki dazu gezwungen, die Schreibrechte zu beschränken. Schreiben und veröffentlichen können jetzt nur noch angemeldete Nutzer!




Die große Schwester

Vielen bekannt sein wird die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 1,8 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester

Münsterscher Geschichtskalender: September

Carl Correns (Quelle: Photo Verlag Scherl, Berlin, o. J.)
  • 1. September 1984 : In der alten Dampfmühle in Hiltrup wird das "Hiltruper Museum" eröffnet.
  • 2. September 2009 : Im Institut der Feuerwehr NRW wird die bundesweit erste Lehrleitstelle für den Digitalfunk der Feuerwehren eröffnet.
  • 3. September 1759 : Bei einem Bombardement des von französischen Truppen im Siebenjährigen Krieg besetzten Münster durch hannoversche Artillerie werden große Teile des Martiniviertels zerstört. Das Gebäude des Lotharingerklosters und der Turm der Martinikirche brennen, durch das Bombardement getroffen, vollständig ab.
  • 4. September 1939 : Am dritten Tag nach dem deutschen Angriff auf Polen und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wird in Münster zum ersten Mal Luftalarm ausgelöst. Der von den Alarmsirenen angekündigte Luftangriff bleibt allerdings aus.
  • 5. September 1779 : Der Schriftsteller Franz Anton von Sonnenberg wird in Münster geboren.
  • 7. September 1749 : In Münster kommt der Jurist und Schriftsteller Anton Matthias Sprickmann zur Welt.
  • 8. September 1999 : Der US-amerikanische Musiker Moondog, bürgerlich Louis Hardin, stirbt in Münster.
  • 12. September 839  : Gerfried, zweiter Bischof von Münster, stirbt.
  • 12. September 1819 : In Krieblowitz (heute Krobielowice, Niederschlesien) stirbt Gebhard Leberecht von Blücher, preußischer General, zwischen 1795 und 1806 zunächst Befehlshaber des preußischen Beobachtungskorps in Münster, dann der preußischen Besatzungstruppen und Militärgouverneur.
  • 15. September 1919 : Das Sinfonieorchester Münster wird gegründet.
  • 19. September 1864 : In München kommt der Botaniker Carl Correns (Abb.) zur Welt, der von 1909 bis 1914 den Botanischen Garten in Münster leitet.
  • 20. September 1999 : Raissa Maximowna Gorbatschowa, die Frau des ehemaligen KPdSU-Generalsekretärs und Präsidenten Russlands Michail Gorbatschow, stirbt in Münster.
  • 24. September 1884 : Kaiser Wilhelm I. besucht Münster.
  • 26. September 1914 : Bei Loivre im französischen Département Marne fällt der Journalist und "Heidedichter" Hermann Löns, der einige Jahre in Münster gelebt hat.
  • 30. September 1264 : Bischof Gerhard von der Mark weiht den dritten Dombau.

weitere historische Ereignisse des Monats September