Hauptseite

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 3.598 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Vereins Bürgernetz - büne e.V.


Eingeschränkte Schreibrechte

Leider sahen wir uns wegen der Spam-Flut im MünsterWiki dazu gezwungen, die Schreibrechte zu beschränken. Schreiben und veröffentlichen können jetzt nur noch angemeldete Nutzer!



Wiki-Werkstatt - ab Juni 2011 in der Stadtbücherei!

Die nächste Wiki-Werkstatt findet statt am Freitag, 4. August 2017, ab 17.00 Uhr in der Stadtbücherei (Alter Steinweg 11 - "Q-thek" in der ersten Etage). Eingeladen sind alle, die am MünsterWiki mitarbeiten möchten und dies nicht nur "einsam" am eigenen Rechner tun möchten.

Münsterscher Geschichtskalender: Juli

George Rickeys "Drei rotierende Quadrate" an der Engelenschanze
  • 3. Juli 2007 : Felix "Fiffi" Gerritzen, Fußball-Nationalspieler, der 1951 mit dem SC Preußen Münster deutscher Vizemeister wurde, stirbt.
  • 4. Juli 1887 : In Münster stirbt Friedrich Hundt, der Pionier der Fotografie in Westfalen.
  • 7. Juli 777 : Liudger, Münsters künftiger erster Bischof, wird in Köln zum Priester geweiht.
  • 9. Juli 1807 : Mit dem Frieden von Tilsit verliert Preußen alle Gebiete westlich der Elbe. Auch das seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 preußische Münster wird zunächst dem Großherzogtum Berg zugeschlagen, bevor es 1811 französisch wird.
  • 12. Juli 1957 : Der Musiker, Entertainer und Moderator Götz Alsmann wird in Münster geboren.
  • 14. Juli 2007 : Linus Gerdemann, Radrennfahrer aus Münster, gewinnt bei der Tour de France die siebte Etappe im Zielort Le Grand-Bornand (Département Haute-Savoie) und die vorangegangene Bergwertung am Col de la Colombière. Durch diese Erfolge erhält er das Gelbe Trikot des Gesamtführenden und das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers.
  • 17. Juli 2002 : In Saint Paul (Minnesota, USA) stirbt George Rickey, der US-amerikanische Künstler, dessen kinetische Skulptur Drei rotierende Quadrate seit 1975 an der Engelenschanze steht (s. Abb.).
  • 18. Juli 1932 : Bernhard "Berni" Beermann, der "rote Schuster aus Klein-Muffi", Schuhmachermeister und SPD- Lokalpolitiker, kommt zur Welt.
  • 21. Juli 1932 : Rudolf Amelunxen wird nach dem "Preußenputsch" durch den "Reichskommissar für Preußen" Franz von Papen als Regierungspräsident in Münster amtsenthoben und zum 1. Dezember 1933 in den "einstweiligen Ruhestand" versetzt.
  • 28. Juli 1892 : Der Kabarettist und Dichter Peter Paul Althaus wird in Münster geboren.
  • 28. Juli 1947 : Der Münsteraner Illustrator, Historien- und Portraitmaler Fritz Grotemeyer stirbt in Witten a. d. Ruhr.
  • 31. Juli 1942 : Fünfzig Münsteraner Juden, die wegen ihres Alters oder ihrer Krankheit den drei vorhergehenden Deportationen entgangen waren, werden in mit Stacheldraht verhauenen Güterwaggons ins Konzentrationslager Theresienstadt verschleppt. Anschließend meldet ein SS-Führer der NS-Gauleitung die Stadt Münster als "judenfrei".

weitere historische Ereignisse des Monats Juli

Die große Schwester

Vielen bekannt sein wird die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 1,8 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester