Molla Demirel

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Molla Demirel (* 7. Dezember 1948 in Akçadağ (Provinz Malatya, Türkei)) ist ein deutsch-türkischer Schriftsteller und Lyriker, der seit 1972 in Münster lebt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Geboren wurde Molla Demirel (der Nachname bedeutet ins Deutsche übersetzt "Eisenhand", vom Türkischen "demir" = "Eisen" und "el" = "Hand"), in der türkischen Kleinstadt Akçadağ. An der Pädagogischen Hochschule in Diyarbakır studierte er nach der Schule Literaturwissenschaften und ging 1972 nach Deutschland, um seine Studien fortzusetzen. In Lüneburg studierte er Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt 'Sozialarbeit mit Ausländern'. Zeitweise arbeitete er in einer Chemiefabrik. Er ist heute als Sozialarbeiter und Medienpädagoge tätig und moderiert einmal im Monat das deutsch-türkische Radioprogramm von Radio-Kaktus Münster e.V. im Rahmen des Münsteraner Bürgerfunks.

Molla Demirel lebt in Münster, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Werk

Molla Demirel hat Lyrik und Erzählungen auch in zweisprachigen türkisch-deutschen Ausgaben publiziert. Er wurde dafür mit mehreren literarischen Preisen ausgezeichnet. Daneben fotografiert er.

Lyrik

  • Zwischen den Mühlsteinen. Dünyam Iki Degirmen Tasi. Gedichte Deutsch/Türkisch. Übersetzt von D. Demirel. Münster: Die Rübe / Oberhausen: Ortadogu Verlag 1987
  • Bir Uzak Yerden Geldim [Gedichte: Ich komme aus der Ferne]; Ankara: Memleket Yayinlari 1989
  • Sevdanin Rengi [Gedichte: Die Farbe der Liebe]; Istanbul: Evrensel Kültür Yayinlari. 1993
  • Günun Gülüsü [Gedichte: Lächeln des Tages]: Antalya: Kedi Kitapligi 1994
  • Der Kirschenzweig und mein Leid. Kiraz Dali Ve Acilarim;. Deutsch/Türkisch. Ankara; Sanatyapim Yayincilik 1996
  • Die Liebe ein Geheimnis. Gizli Bir Sevda; Deutsch/Türkisch; Hückelhoven : Verlag Anadolu 2000.
  • Blatt für Blatt / Yaprak Yaprak (Gedichte); Hückelhoven : Verlag Anadolu 2001

Erzählungen

  • Sevgi’nin Düsü (Erzählungen: Der Traum des Sevgi]; Ankara: Sanatyapim Yayincilik 1996
  • Göc, Öfke ve kann [Prosa: Einwanderung, Wut und Blut]; Ankara: Sanatyapim Yayincilik 1996

Auszeichnungen

  • 1996: Literaturpreis Yazar Ibrahim Yildi der Literaturzeitschrift Kiyi in Zonguldak (Türkei) für Autoren
  • 1998: Literatur,- Kunst- und Friedenspreis der Zeitschrift Yenigün (Stuttgart)
  • 2000: Preis für Literatur, Kunst und Völkerverständigung der Zeitschrift Stimme der Aleviten
  • 5. Dezember 2012: Münster-Nadel für sein Engagement für Völkerverständigung

Weblinks