3. Oktober

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

  • 1456 : Mit dem Tod von Walram von Moers scheidet ein aussichtsreicher Kandidat auf den seit 1450 vakanten Bischofssitz von Münster aus. Nach dem Ableben seines Bruders Heinrich von Moers war die Wiederbesetzung des Bischofsamts in der Stiftsfehde heftig umstritten.
  • 1533 : Im Streit zwischen dem protestantisch gesinnten Rat und den sich radikalisierenden Predigern um Bernhard Rothmann vermittelt die Gesamtgilde einen Kompromiss. Rothmann erklärt sich bereit, vorerst nicht mehr über die umstrittenen Sakramentsfragen öffentlich zu predigen. Er übernimmt die kleinste Pfarrkirche Sankt Servatii, da sich offensichtlich die Mehrzahl der Gemeindemitglieder der Lambertipfarre gegen ihn gestellt hat. Ein gegen seine Mitstreiter Dionysius Vinne, Johann Klopreis und Hermann Staprade ergangenes Predigtverbot bleibt bei Androhung der Ausweisung bestehen. In den folgenden Wochen scheinen sie allerdings weiterhin in Privathäusern zu predigen. So entsteht der münsterische Kern der Täufergemeinde, die im folgenden Jahr die Entwicklung in der Stadt bestimmt.

Geboren

Gestorben

  • 1985 (in Wien) : Heinz Kindermann, österreichischer Theater- und Literaturwissenschaftler, Nationalsozialist, Hochschullehrer der WWU (* 1894)