17. September

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

  • (jährlich) : Kinder kommt runter, Lambertus ist munter! - Am Festtag des heiligen Lambertus tanzen Kinder mit - häufig selbst gebastelten - Laternen beim Lambertussingen um eine geschmückte Holzpyramide. Beim Spiel des Liedes "„O Buer, wat kost’ dien Hai ..." umrundet ein als Bauer verkleideter Erwachsener die Kinder und sucht sich nacheinander eine Frau, ein Kind, einen Knecht, eine Magd, einen Hund, einen Knochen für den Hund und einen "Pottlecker".
  • 1453 : Während der Stiftsfehde nimmt Johann von Hoya, unterstützt von einem Volksauflauf der roeper ("Rufer"), zwei Altbürgermeister, sieben Ratsherren und zwanzig Bürger der gegnerischen Partei, darunter wenigstens zwölf Erbmänner gefangen. Der "Hoya-Putsch" findet am folgenden Tag mit weiteren Gefangensetzungen seine Fortsetzung.
  • 1531 : Der Franziskanermönch Johann van Deventer verteidigt in einer Predigt im Dom die katholische Lehre vom Fegefeuer. Das veranlasst Bernhard Rothmann als Sprecher der reformatorischen Kräfte, an den Rat zu appellieren, er möge eine Disputation zwischen ihm - Rothmann - und dem Franziskaner ansetzen. Seine Aufgabe als Prediger sei es, die Seelen der ihm Anbefohlenen ebenso vor dem Verderben zu bewahren, wie es die Pflicht der Stadtobrigkeit sei, den Aufruhr zu unterbinden, den eine "ketzerische und teuflische Lehre" bewirke, wie sie Johann von Deventer vertrete.

Geboren

  • 1903 (n Groß Lichterfelde, heute zu Berlin) : Gerd Tellenbach, Historiker, Mediävist, Hochschullehrer der WWU († 1999)

Gestorben